Schultüte nähen – smilla hat, was ihr braucht!

Wusstet ihr das? Die Geschichte der Schultüte (auch Zuckertüte genannt)  geht laut Nachforschungen in Deutschland bis ins Jahr 1810 zurück. Damals wurde den Schulanfängern in Sachsen und Thüringen der Weg in die Schule versüßt. Man erzählte den Kindern, dass im Haus des Lehrers ein Schultütenbaum wachse und, wenn die Schultüten groß genug wären, dann wäre es auch höchste Zeit für den Schulanfang. Berlin war die erste Großstadt außerhalb der Ursprungsgebiete, in der Schultüten gebräuchlich wurden. Erst nach und nach setzte sich dieser schöne Brauch dann auch im Süden und Westen durch. Das Tolle ist, statt kaufen heißt es heute mehr denn je: Schultüte nähen!  Ist doch auch viel schöner. 

Beim Schultüte nähen gilt: Je bunter desto schöner!

Wie schön, dass so manche Dinge niemals aus der Mode kommen. Bei der Gestaltung einer Zuckertüte kann man sich so richtig austoben. Mit viel Liebe werden die schönsten Stoffe miteinander kombiniert und mit Bändern, Bommeln, Zackenlitze u.v.m. verziert. Bei soviel Kreativität wird der Inhalt erst mal zur Nebensache.

Zwischenzeitlich beglückt man oft auch das jüngere Geschwisterlein mit einer kleineren Version der Zuckertüte, der Geschwistertüte. So geht niemand leer aus und der große Tag wird für alle ein schönes Erlebnis.

Die Geschwistertüte ist die kleinere Version der Schultüte.

Wir bei smilla sind schon sehr gespannt auf eure Ideen. Mit tollen Stoffen, viel kreativem Schnickschnack bringen wir euch auf Touren. Lasst euch inspirieren. In unserem Onlineshop und natürlich auch im Laden findet ihr alles, was ihr braucht.

Schultüte nähen – Den Gratis-Schnitt gibt es natürlich bei smilla

Ganz wichtig ist natürlich der Schultütenschnitt. Ohne den geht es nicht.

Hier findet ihr den kostenlosen Schultütenschnitt plus die Anleitung:

Schultüte von smilla Anleitung und Schnittmuster

Ihr wollt eine kleinere Geschwister-Schultüte nähen? Dann findet ihr Schnitt und Anleitung hier:

Geschwisterschultüte von smilla Anleitung und Schnittmuster

Ausdrucken, Zusammenkleben und schon kann es losgehen. Die Nähanleitung ist dabei, es kann nichts mehr schief gehen. Zum Glück ist die Größe einer Schultüte genormt, das ist von Vorteil. Denn, die Hülle, die ihr näht, muss auf den Rohling aus Pappe (im Laden erhältlich) genau passen.

Die Schultüte setzt sich aus drei Teilen zusammen. Die Proportionen sind zwar festegelegt, aber das kann man auch ändern, ganz wie man will.

Materialbedarf zum Schultüte nähen

Zur Orientierung hier schon mal die Infos zu den Materialien, die ihr grundsätzlich braucht:

1 Schultüten-Rohling aus Pappe, Höhe 70 cm (für Selbstabholer bei smilla im Laden vorrätig, ansonsten bitte Rücksprache mit uns.)

Drei oder vier verschiedene Baumwollstoffe 110 cm oder 150 cm breit – je nach Kreation.

Zur Orientierung:  
35 cm für Schnittteil 1 (unteres Teil)
40 cm für Schnittteil 2 (mittleres Teil)
2 x 50 cm für Schnittteil 3 (oberes Teil)

45 cm Tüll, 140 cm breit (optional)

Ca. 120 cm Bänder zum Zubinden der Schultüte, z.B.
Satinbänder (im Laden erhältlich und im smilla Onlineshop)
Ripsbänder (im Laden erhältlich und im smilla Onlineshop) .

Mit Bommeln, Bändern, Zackenlitzen und vielem mehr Akzente setzen.

Je nach Geschmack könnt ihr Verzierungen anbringen, wie zum Beispiel:
Zackenlitze (im Laden erhältlich und im smilla Onlinshop)
Bommelborte (im Laden erhältlich und im smilla Onlineshop) 
Applikationen (im Laden erhältlich) 
bunte Webbänder (im Laden erhältlich) 
Einfach alles, was euch so in den Sinn kommt.

Und diese Hilfsmittel erweisen sich als die perfekten Helfer:
Vliesofix – das selbstklebende Vlies zum perfekten Applizieren (im Laden erhältlich und im smilla Onlineshop).
Prym Wonder Tape – hilft Dir schmale Bänder auf dem Stoff zu fixieren, um sie besser aufnähen zu können (im Laden erhältlich und im smilla Onlineshop).
Prym Textilkleber – falls Du einfach etwas auf den Stoff kleben möchtest (im Laden erhältlich und im smilla Onlineshop).

Und nun wünschen wir euch viel Freude beim Schultüten nähen. Denkt euch was richtig Schönes aus.

Unser Tipp für danach: Macht einfach ein Kissen draus!

Hinterher kann man die Schultüten-Hülle einfach mit Füllwatte (im Laden erhältlich und im smilla Onlineshop) ausstopfen. So wird sie zum Kissen und bleibt nicht nur als schöne Erinnerung, sondern auch als dekoratives Teil erhalten.

Eure Tina
smilla

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.