Warum ist die Nähmaschineneinweisung so wichtig?

Beim Kauf einer Nähmaschine, Overlock oder Stickmaschine sind zwei Dinge besonders wichtig: Erstens die Beratung – um überhaupt das richtige Model zu finden – und zweitens die Nähmaschineneinweisung. Die gehört einfach dazu. Das ist ein Thema, dass manchmal unterschätzt wird und uns bei smilla sehr am Herzen liegt.

Deshalb ein paar Infos dazu…

Eine gute Einweisung ist das A und O!

Bei einem Kühlschrank brauchen wir sie nicht. Bei einem TV-Gerät, einem neuen Laptop oder einer  Software würden wir sie uns manchmal wünschen. Bei einer Nähmaschine können wir sie kriegen:
die Einweisung nach dem Kauf.

Heißt: der/die Verkäufer/in nimmt sich Zeit und zeigt Dir im Detail, wie Deine neue Maschine gehandhabt wird und was sie so alles kann. Ein Traum im Servicewüstenzeitalter.

Je weniger Erfahrung Du im Umgang mit Nähmaschinen hast, desto wichtiger ist die Nähmaschineneinweisung. Natürlich kann man sich auch mit der Bedienungsanleitung hinsetzen, aber wir alle wissen doch, dass man viel schneller begreift, wenn einem jemand etwas zeigt und man es im Idealfall gleich nachmachen kann. Und vieles, was Du da erfährst, steht auch gar nicht in der Anleitung.

Je besser eine Einweisung, desto schneller und besser kommst Du mit Deiner Maschine zurecht und kannst Dich gleich aufs Wesentliche konzentrieren: nämlich die Umsetzung Deiner kreativen Ideen.

Viele wissen oft gar nicht, welche Möglichkeiten in ihrer Nähmaschine stecken und wozu einzelne Features oder Stiche überhaupt gut sind. Das bedeutet gleichermaßen, dass sie diese Möglichkeiten gar nicht nutzen. Ist doch schade oder nicht?

Was gehört zu einer guten Nähmaschineneinweisung?

Das ist von Händler zu Händler ganz sicher unterschiedlich. Hier kann ich nur aus dem smilla Nähkästchen plaudern und erzählen, was wir unter einer guten Einweisung verstehen. 

Je nach Ausstattung und Repertoire des Nähmaschinenmodells erklären wir Dir, wie es grundsätzlich arbeitet, welche Funktionen hinter den einzelnen Tasten stecken und welche Stiche sie hat. Du lernst, wie man korrekt einfädelt und spult, wie man Stiche/Nähprogramme aufruft, verändert, wenn möglich auch kombiniert und vielleicht sogar speichert. Wir zeigen Dir, wie man ein Knopfloch näht, wie man mit dehnbaren Materialen umgeht u.v.m.

Je mehr die Maschine kann, desto mehr Zeit nehmen wir uns. Beim Kauf einer Stickmaschine vermitteln wir Dir natürlich vor allem auch, wie Du mit der Sticksoftware umgehst, und beim Kauf einer Overlock ist u.a. der Einfädelprozess ein Muss. Erst wenn Du den beherrscht, können wir sicher gehen, dass Du mit der Maschine zu Hause wunderbar zurecht kommst. Und darum geht es ja.

Tipps & Tricks im Umgang mit der Maschine – für mehr Freude am Nähen

Wir teilen unsere Erfahrungen mit dir und geben Dir viele Ratschläge für den Umgang mit Deiner  Nähmaschine. Dazu gehört auch, wie Du sie pflegst, damit Du lange Freude daran hast.

Und ganz wichtig: wir sagen Dir auch, was möglicherweise schief läuft, wenn eine Naht nicht sauber kommt oder die Nähmaschine nicht macht, was Du willst. Daran kann man zuhause leicht verzweifeln, aber aus Erfahrung sitzt ja in 90% aller Fälle das Problem VOR der Nähmaschine ;-).

Tatsächlich ist es oft eine Kleinigkeit, warum etwas nicht funktioniert. Nicht korrekt eingefädelt, die Nadel stumpf, das Nähgarn in schlechter Qualität, die Spule falschrum drin oder noch schlimmer – die falsche Spule drin, usw.

Auch nach dem Kauf immer für Dich da!

Natürlich kannst Du bei der Einweisung auch Deine Fragen stellen. Während manche die Nähmaschineneinweisung gleich beim Kauf haben möchten, buchen andere erst ein paar Tage später ihren Termin. Das hat zuweilen den Vorteil, dass man die Maschine vielleicht schon zu Hause in Augenschein genommen hat und sich bereits konkrete Fragen ergeben haben.  

Generell gilt: Es kann immer mal etwas sein. Dann ist es gut, wenn man eine Anlaufstelle hat, die man fragen kann. Schon allein, weil man in einer Einweisung nicht jedes Detail abdecken kann und es zuweilen auch zuviel wäre. Man vergisst ja auch vieles wieder. Deshalb kann man bei smilla auch hinterher mit Fragen kommen.
Wenn Du Freude hast am Nähen, dann haben wir unser Ziel erreicht. So einfach ist das.

Nähmaschine im Fachhandel kaufen

Der Kauf einer Nähmaschine im Fachgeschäft, das ist das, was wir Dir generell raten. Aber: auch hier läuft in Sachen Nähmaschineneinweisung nicht überall das gleiche ab. Der Unterschied zeigt sich ja nicht an den Nähmaschinen, sondern im Service und vor allem an der Qualität und Tiefe der Einweisung. Wie viel Zeit nimmt man sich dort? Wie sehr geht man ins Detail?

Leider ist es ja so, dass man erst hinterher weiß, ob das gut war oder nicht. Aber eines zeigt sich öfters: wenn man für ein Nähmaschinemodell weniger zahlt als bei einem anderen Händler, nimmt man es dort oft auch mit einer ordentlichen Einweisung nicht so ganz genau. Irgendwo wird eben immer gespart…  

Sollte man eine Nähmaschine online kaufen?

Artikel online bestellen gehört zu unserem Alltag. Dabei ist es mittlerweile völlig egal, was es ist. Auch Nähmaschinen gehören dazu und auch bei smilla kann man sie online kaufen.

Neben der Bequemlichkeit ist natürlich der Preis Auslöser für Onlinebestellungen. Er ist immer günstiger als im Laden und das hat seinen Grund. Mit einer Nähmaschinen-Onlinebestellung ist i.d.R. weder eine Beratung noch eine Einweisung verbunden. Das Paket wird aus der Lager geholt und auf den Weg gebracht. Das spart Zeit und personellen Aufwand. Wieviel – das wird nun klar, wo Du gelesen habt, was alles zu einer Nähmaschineneinweisung gehört. Deshalb ist es günstiger.

Unser Tipp:
Wer schon erfahren ist im Umgang mit Nähmaschinen und sich zutraut, mit der Bedienungsanleitung klar zu kommen, kann das durchaus machen. Warum nicht. Bei smilla kann man ja zumindest anrufen, wenn man ein Problem hat, wir versuchen das gemeinsam am Telefon zu lösen. Man wird also keinesfalls alleingelassen. Und wenn man in der Gegend wohnt und nachträglich doch lieber eine Einweisung möchte (z.B. wenn einem die Maschine geschenkt wurde), dann kann man bei smilla auch nachträglich einen Nähmaschinen-Coaching-Termin buchen.

Eher fraglich: der Nähmaschinenkauf im Supermarkt!

Der Preis ist allemal verlockend. Aber Nähmaschinen in Supermärkten sind reine Abverkaufsartikel, wie alles andere auch. Abgesehen von der preisrelevanten eher niedrigeren Qualität der Maschinen, hat der/die Verkäufer/in absolut keine Ahnung, wie sie funktionieren oder kann einem auch nicht helfen, wenn etwas nicht klappt. Hat man nun selbst keinerlei Erfahrung mit einer Näh- oder Overlockmaschine sind die Schwierigkeiten zuhause meist vorprogrammiert. Viele kommen mit ihrer Maschine zu uns, buchen einen Nähmaschinen-Coachingtermin und bezahlen stundenweise für eine Einweisung. Das ist eine Lösung, aber genau betrachtet ist das eine Milchmädchenrechnung. Denn das Schnäppchen, was man gemacht hat, löst sich wieder in Luft auf.

Soviel zum wichtigen Thema Nähmaschineneinweisung.
Ich hoffe, ich konnte auch hier ein wenig Licht ins Dunkle bringen und zum Nachdenken anregen.

Hast Du vor, eine neue Nähmaschine zu kaufen?

Dann ist mein Blogbeitrag 33 Tipps zum Nähmaschinenkauf bestimmt auch sehr hilfreich für Dich.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du Dich natürlich jederzeit an uns wenden.

Liebe Grüße
Tina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.