Doppelgemoppelt! Nähspaß mit der Zwillingsnadel

Zwillingsnadel – schon mal gehört?
Das ist eine spezielle Nähmaschinennadel, die einen Kolben, aber zwei separate Nadelspitzen hat. Es gibt sie in ganz unterschiedlichen Breiten/Abständen und sie lässt sich in jede Nähmaschine einsetzen.
Zwillingsnadel smilla berlinZwei Nadelspitzen heißt, Du brauchst auch zwei Garnrollen. Die meisten Nähmaschinen besitzen im Zubehör einen zweiten Garnrollenstift, der jetzt zum Einsatz kommt. Einfach oben einsetzen und die zweite Garnrolle aufsetzen. Jetzt werden beide Nadeln nacheinander einfädelt, dabei verfolgst Du denselben Einfädelweg Deiner Nähmaschine.

Was kann man nun damit machen? So einiges!
Wenn Du jetzt den Geradstich eingestellt hast und losnähst, siehst Du, wie zwei parallel laufende Nähte im Abstand der Nadeln entstehen – eine Doppelnaht, die Du auch von gekauften Sachen kennst. So lassen sich dekorative, sportliche Nähte nähen, zum Beispiel auf Jeansstoffen. Probiere das auch mal mit einem 3fach Geradstich und einer größeren Stichlänge. Die plakative Naht sieht aus wie in der Konfektion.

Doppelnaht mit Zwillingsnadel

Zum anderen kann man die Zwillingsnadel auch zum Säumen einsetzen. Wer keine Overlockmaschine mit Covernaht hat, der nutzt einfach die Zwillingsnadel für einen Saum. Stoff umklappen und auf der rechten Stoffseite nähen. Das Raffinierte daran ist nicht nur, dass es professionell aussieht, sondern auch, dass der Unterfaden im Zickzack läuft und somit eine breite, dehnbare Naht auf der Unterseite entsteht, die den Saumumschlag hält. Sie sieht ein bisschen so aus, wie mit der Overlock verarbeitet.

Und jetzt zur dekorativen Seite der Zwillingsnadel!
Wenn Du statt dem Geradstich einen dekorativen Stich wählst passiert etwas ganz Tolles.

Zwillingsnadeleffekt by smillaBuchhüllen gestalten mit smillaZickzackstich als Zwillingsnaht

Der Deko-Stich verdoppelt sich und wird zum echten Hingucker. Variiere mit den Garnfarben und schau selbst was dabei herauskommt.
Aber Vorsicht! Achte bei der Wahl des Zierstiches auf dessen Stichbreite. Denn er wird ja nun doppelt genäht und, wenn er zu breit ist, könnte es dazu führen, dass die rechte Nadel auf die Stichplatte schlägt. Moderne Computernähmaschinen, wie z.B. PFAFF® ambition™, stellen sich darauf ein. Man aktiviert die „Zwillingsnadelfunktion“, gibt die Breite der Nadel ein und die Maschine blockiert automatisch, falls sich der gewählte Stich nicht eignet.

Unser Tipp: Fang am besten mal mit einer Ziernaht an, die im Zickzack verläuft. Die funktioniert bestimmt und sieht auf jeden Fall cool aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

25 Gedanken zu „Doppelgemoppelt! Nähspaß mit der Zwillingsnadel
  1. #1
    Andrea Thieck

    Die hab‘ ich Trottel doch glatt die letzen Male, als ich im Laden war, vergessen. Das nächste Mal denke ich hoffentlich dran.:)
    LG
    Andrea

    Antworten
      1. #3
        Christian

        Hallihallo
        Leider kann man nicht jede zwillingsnadel in jede Maschine stecken und auch nutzen.
        Man sollte das Nagellack auf der Nähplatte beachten, wie breit es ist. Bei mir ist es so das es da nicht passt.
        Bekomme nur 4 mm breit rein und möchte aber gerne mit 8 mm nähen.

        Antworten
  2. Pingback: Jersey-u.a.Stretchstoffe vernähen…mit einer einfachen Nähmaschine: | strickspleen

  3. #5
    Anna

    Hallo!
    Euer Blog ist wirklich spitzenklasse und ich bin begeisterte Leserin! Da ihr Pfaff-Fans seid, würde ich euch gerne um Rat bitten: Ich habe ein Problem mit meiner relativ neuen Pfaff quilt ambition 2.0 und hoffe ihr könnt mir helfen… Wenn ich eine Zwillingsnadel einsetze, kann ich hier nur die Breite der Nadel bis 3.0 einstellen. Meine Nadel ist allerdings 4 mm breit, eigentlich doch Standard, oder? Wie lässt sich dieses technische Problem beheben? Und welche Einstellung würdet ihr für Jersey-Stoffe empfehlen? Nähfußdruck verringern und Fadenspannung erhöhen? Bisher sieht es eher nach einer Stoffwurst aus als nach einer schönen Zwillingsnaht 🙁 Ich habe auch schon die Maschine „ausgetrickst“ und nicht eingestellt, dass ich eine Zwillingsnadel verwende und einfach mit dem normalen Geradstich losgenäht. Aber das Ergebnis ist auch nicht wirklich viel besser und ich denke das Nähen mit der Zwillingsnadel sollte doch für eine so tolle Pfaff-Maschine kein Problem sein…oder?
    Vielen lieben Dank schon einmal vorab für jegliche Tipps!
    Liebe Grüße,
    Anna

    Antworten
    1. #6
      Sabine Opderbeck

      Hallo Anna,
      vielen Dank für Dein Lob. Bevor ich Dir weiterhelfen kann, habe ich noch eine FRAGE:
      Welche JERSEYSTOFFE verarbeitest Du denn? Sind es eher DICKE oder DÜNNERE Qualitäten?
      Wenn es dünne Jerseystoffe sind, würde ich immer eine schmale ZWILLINGSNADEL verwenden mit einer
      maximalen BREITE von 2,5 mm.
      Hast Du richtig eingefädelt? D.h. die beiden OBERFÄDEN einmal rechts und einmal links in den FADENSPANNUNGSSCHEIBEN eingelegt? Das könnte eine Fehlerquelle sein.
      Wir probieren es hier bei uns selbst noch einmal an der QUILT AMBITION aus, um Dir Empfehlungen für die FADENSPANNUNG zu geben.
      Sonnige Grüße aus Berlin,
      Sabine

      Antworten
      1. #7
        Sabine Opderbeck

        Liebe Anna,
        ich hatte jetzt Zeit es auch einmal auszuprobieren.
        Also die QUILT AMBITION näht bis zu einer BREITE von 2mm/ 2,5 mm die ZWILLINGSNAHT bei dünnen JERSEY ohne Probleme, wenn die OBERFADENSPANNUNG zwischen 3-4 steht.
        Du kannst auch mit der 4mm breiten ZWILLINGSNADEL nähen (ich habe dann die EINSTELLUNG 3mm eingestellt), aber nur dickere Stoffe wie Sommersweat oder Sweatstoffe, ich habe mit einer FADENSPANNUNG von 4 gute ERGEBNISSE erzielt.
        Damit die Naht bei dehnbaren Stoff auch schön elastisch bleibt sollte der Unterfaden der genähten Naht in einer Zickzacklinie verlaufen. Evtl. ist es dazu nötig, die Oberfadenspannung je nach Stoff etwas höher einzustellen.
        Hast Du denn auch schon unseren BLOGBEITRAG zu JERSEY gelesen?
        Hier der LINK:
        https://www.smilla-berlin.de/blog/naehtipps/jerseystoffe-mit-der-naehmaschine-verarbeiten
        Ich hoffe, ich konnte Dir erst einmal weiterhelfen.
        Sonnige ABENDGRÜßE aus BERLIN,
        Sabine

        Antworten
        1. #8
          Anna

          Liebe Sabine!
          Vielen lieben Dank für die hilfreichen Antworten und Tipps! Tut mir sehr leid, dass ich erst jetzt antworte :((
          Ich werde alles ausprobieren und melde mich dann nochmal.
          Meistens verwende ich Baumwolljerseys mit ca. 95/5 Baumwoll/Elasthan-Mischung. Die 2,5 mm Zwillingsnadel habe ich bis jetzt noch nicht verwendet, werde das aber (wie gesagt) testen.
          Den Beitrag zum Thema Jersey hatte ich bereits gelesen 🙂
          Dankeschön nochmal und bis ganz bald wieder,
          Anna

          Antworten
          1. #9
            Anna

            Liebe Sabine,
            so, nun konnte ich alles wie du es beschrieben hast, testen. Ich habe mir eine 2mm Zwillingsnadel gekauft (2,5 hatten sie nicht) und bin nun auch zufrieden mit dem Ergebnis (allerdings bei einer Fadenspannung von 6 und einem eher dünnen Baumwolljersey). Bei den dickeren Jerseys/Sweats habe ich mit der Fadenspannung 3,5 auch ein gutes Resultat ernäht 😉 Mit diesen Einstellungen war dann auch auf der Unterseite die Zickzacklinie zu sehen.
            Du konntest mir also definitiv weiterhelfen!
            Vielen Dank nochmal und ich werde euch weiterempfehlen 🙂
            Anna

          2. #10
            Sabine Opderbeck

            Liebe Anna,
            danke für Rückmeldung, ich freue mich, dass ich Dir mit den Tipps weiterhelfen konnte.
            Dann ganz viel Spass bei der JERSEY- und SWEAT-Verarbeitung. 🙂
            Ein schönes Wochenende wünscht das smilla-Team,
            Sabine

  4. #11
    Ines Schönherr

    Hallo Sabine, ich habe gerade eine Pfaff expression 3.5 bei Euch gekauft und die Zwillingsnadel 2,5 von Schmetz passt wohl nicht, d.h. Sie läßt sich nicht feststellen und bleibt locker, braucht man Nadeln von einer anderen Firma für die expression ???
    Liebe Grüße Ines

    Antworten
  5. #12
    Angela

    Hallo!
    Ich habe eine Pfaff Expression 3.5 und wenn ich Jersey mit der Zwillingsnadel Nähe, habe ich immer zwischen den Nähten eine Wulst. Was mache ich falsch?

    Antworten
    1. #13
      Sabine Opderbeck

      Liebe Angela,
      das hat meistens mit der FADENSPANNUNG zu tun. Die kannnst Du bei der PFAFF expression 3.5 über das Symbol
      mit den WERKZEUGEN einstellen.
      Hast Du denn auch schon die richtige Breite für die ZWILLINGSNADEL eingestellt?
      Wie dick oder dünn ist denn der JERSEY? Bei sehr dünnem Jersey würde ich auch immer eine nicht so breite
      Zwillingsnadel empfehlen.
      Ich hoffe, diese Tipps helfen Dir erst einmal weiter.
      Wenn Du noch Nachfragen hast, lass‘ es uns gerne wissen.
      Ein schönes Wochenende wünscht smilla,
      Sabine

      Antworten
  6. #14
    Hielian

    Ganz toll!
    Ich habe schon 35 Jahr meine nähmaschine mit zwillingsnadel und noch nie genutzt.
    Durch deine Nähtips werde ich es heute mal endlich ausprobieren ?
    Freundlichen Grüsse,

    Hielian. ( aus Holland)!

    Antworten
  7. Pingback: zwillingsnadel jersey | schlafzimmerdekor.com

  8. Pingback: zwillingsnadel jersey fadenspannung | schlafzimmerdekor.com

  9. Pingback: zwillingsnadel für jersey | schlafzimmerdekor.com

  10. Pingback: saum jersey zwillingsnadel | schlafzimmerdekor.com

  11. #21
    Katja Schletterer

    Hallo,
    ich habe mit Interesse den Artikel gelesen. Wie ist das mit dem Unterfaden? Geht das mit nur einer Spule?
    LG Katja

    Antworten
  12. #25
    Alina Stackmann

    Guten Tag, ich möchte auch mit der Zwillingsnadel arbeiten und gab mir eine bereits gekauft, stellte dann aber fest dass meine Nähmaschine dieses spezielle Programm für die Zwillingsnadel nicht hat. Frage: gibt’s eine andere Möglichkeit von der Einstellung her an der Maschine um mit der Zwillingsnadel zu nähen?
    Vielen Dank 🙂

    Antworten