Kissen-mit-Unterwassermotiv-und-pinkfarbener-paspel

Kissen mit Hotelverschluss nähen – GRATIS Anleitung

Schöne Kissen kann man nie genug haben! Sie sind der Blickfang auf Sofa, Stuhl oder Bett. In unseren smilla Einsteiger-Nähkursen gehören sie zu den beliebtesten Erstprojekten, auch bei den Kindern. Denn ein Kissen mit Hotelverschluss kriegen auch Nähanfänger gewuppt. Viele fragen uns nach der Anleitung, damit sie das Kissen zu Hause nochmal nähen können, und voilá – hier ist sie!

Individuelle Kissen mit Hotelverschluss sind absolut anfängertauglich!

Unser Kissen ist 40 x  40 cm groß. Du kannst die Kissenhülle natürlich auch in einem anderen Format nähen. Worauf Du dabei achten musst, wird später erklärt. Als besonderes Highlight haben wir unser Kissen noch mit einer knalligen Paspel veredelt. Das kannst Du machen, musst Du aber nicht. Paspeln sind die kleinen wulstigen Nähte, die an Kleidung, Taschen und eben auch an Kissen sehr schöne plastische Kanten machen. Es gibt sie zum Einarbeiten fertig vom Meter. Entdecke sie in vielen Farben im smilla Onlineshop!

Erst mal in Stoffen schwelgen, allein schon das ist ein Vergnügen!

Jeder Stoff verleiht Deinem Kissen mit Hotelverschluss einen anderen Look. Wir haben uns für ein traumhaftes maritimes Design entschieden, eine wunderschöne Unterwasserwelt: „Baumwollstoff Nautilus allover Unterwasserwelt“.
Welcher Stoff gefällt Dir am besten? Wirf doch einen Blick in unseren smilla Onlineshop. Dort findest Du eine große Auswahl an hinreisenden Baumwollstoffen oder an festeren Dekostoffen. Hast Du einen Stoff gefunden? Dann kann es eigentlich schon losgehen.

Basis-Schnittangaben für Dein Kissen mit Hotelverschluss

Generell gilt: das Maß für das Kissenvorderteil ist immer Länge x Breite + 2 cm.
In unserem Fall also: 42 cm x 42 cm. Die zwei zusätzlichen Zentimeter brauchen wir für die Nahtzugabe.

Das Rückteil mit dem Hotelverschluss wird aus 2 Rechtecken erstellt. Sie sollten sich mindestens 8 cm überlappen, damit das Kisseninlay nicht aus der Öffnung blitzt. In unserem Falle haben die 2 Rechtecke die Maße 30 cm x 42 cm.  Darin sind sowohl die Nahtzugabe (1 cm), als auch 4 cm für den Saumumschlag inbegriffen.

Allgemein gilt: Wenn Du ein eigenes Kissenmaß hast, dann nimmst Du die Hälfte der Kissenhöhe und addierst ca. 5 cm für die Überlappung und weitere 5 cm für die Naht- und Saumzugaben dazu.

Das brauchst Du für Dein Kissen mit Hotelverschluss

Einen Motivstoff für die Oberseite und gegebenenfalls einen anderen, passenden Stoff für die Rückseite.
Je nachdem, ob Dein Stoff eine Musterrichtung hat und ob Du Vorder- und Rückseite aus dem Gleichen oder aus unterschiedlichen Stoffen nähen möchtest, brauchst Du mehr oder weniger.

Generell gilt:

Für ein 40 x 40 cm Kissen reicht ein 45 cm Stück Stoff (bei einer Stoffbreite von 140 cm oder 110 cm). Wenn die Rückseite anders farbig sein soll, dann auch davon 45 cm.

Für den Fall, dass Du einen Stoff mit Musterrichtung hast und Vorder-und Rückseite aus demselben nähen möchtest, brauchst Du 65 cm.

Passendes Nähgarn nicht vergessen (im smilla Onlineshop gleich mitbestellen!)

Wenn Du eine Paspel einarbeiten willst, dann geht es einmal rundherum. Bei unserem Kissen sind das 1,60 m (4 mal die Außenkante) plus ca. 15 cm zum Überlappen.

Und dann brauchst Du natürlich auch ein Kisseninlay (40 x 40 cm gibt es bei smilla im Onlineshop) oder in Deiner gewünschten Größe.

Nähanleitung Kissen mit Hotelverschluss

  1. Stoffteile zuschneiden

Schneide zuerst 3 Teile aus den jeweiligen Stoffen zu:

Bei unserem 40 x 40 cm-Kissen :

1 x Vorderseite 42 x 42 cm

2 x Rückseitenteile à 30 x 42 cm

Unser Tipp: Wenn Nähen Dein liebstes Hobby ist, dann lohnt sich die Anschaffung eines Rollschneiders und einer Schneidematte. Denn so kann man (wie mit einem Pizzamesser) geometrische Kanten sehr einfach und exakt zuschneiden. Superpraktisch und unentbehrlich auch bei Patchworkarbeiten und dem Nähen von Patchworkdecken. 

2. Paspel am Kissenvorderteil aufnähen

Wenn du eine Paspel einarbeiten willst, dann ist das der nächste Schritt:

Lege die Paspel auf die rechte Seite (die schöne Stoffseite) des Kissenvorderteiles genau an der Kante entlang und stecke sie mit Stecknadeln fest. An den Ecken kannst du das Band vorsichtig einschneiden, so legt es sich besser in die Rundung.

Da, wo die Enden der Paspel aufeinander treffen, legst Du diese einfach aufeinander, wobei die offenen Enden vom Kissen weg zeigen. Platziere diese Überlappung am besten unten am Kissen, dann fällt sie später nicht so auf.

Setzte nun den Reißverschlussfuß Deiner Nähmaschine ein und positioniere die Nadel so, dass sie möglichst genau auf die Naht an der Paspel trifft.

Unser Tipp: Viele Nähmaschinen bieten „Nadelpositionen“ an. Das bedeutet, man kann die Nadel in kleinen Schritten millimetergenau nach rechts oder links bewegen. Das ist beim Paspel aufnähen von Vorteil und überall, wo man ganz präzise auf eine Stelle treffen muss.

Nun fängst Du an, die Paspel vorsichtig und langsam aufzunähen. Unser Tipp: Kannst Du bei Deiner Nähmaschine die Geschwindigkeit reduzieren? Dann stelle sie auf „Langsam nähen“, dann kann nichts passieren.

Wenn Du um die Ecke nähst, dann sorge dafür, dass die Nadel bei Nähstopp im Stoff stecken bleibt. Das geht übrigens von alleine, wenn Du eine Computernähmaschine hast, die eine sogenannte „Nadelhoch/-tiefstellung bietet. Wenn sie aktiviert ist, bleibt die Nadel bei Nähstopp automatisch im Stoff.
Du hebst das Füßchen an, drehst den Stoff und nähst weiter.

3. Säumen der Rückseitenteile

Nimm nun eines der Rückseitenteile und falte den Stoff an der länglichen Seite zwei mal 2 cm um.

Bügeln und knapp an der Kante absteppen.
Dasselbe beim anderen Teil. Die Säume sind nun gemacht.

4. Hotelverschluss vorbereiten

Die Rückseiten sind nun vorbereitet und werden als nächstes rechts auf rechts (die schönen Seiten) auf das Vorderteil gesteckt. Lege zuerst das Rechteck oben an, dann das zweite Rechteck darüber, so dass sie sich überlappen. Die offenen Kanten treffen auf die Kissenaußenkante, die Säume befinden sich in der Kissenmitte. Alles gut feststecken, so dass nichts verrutschen kann.

5. Kissen fertigstellen

Wenn du mit einer Paspel gearbeitet hast, ist es ratsam auf der Seite zu nähen, auf der Du die Naht vom Paspelband sehen kannst (also die Kissenvorderseite). Denn diese Naht solltest Du treffen, wenn Du nun den Reißverschlussfuß einsetzt und genau auf der Naht entlang nähst.

Wenn Dein Kissen ohne Paspel ist, dann nähst Du von der Rückseite aus, wo die Teile sich überlappen und steppst entlang der Kante.

Als letzten Feinschliff wird der komplette Rand mit der Nahtzugabe mit einem Zick-Zack-Stich oder mit einer Overlockmaschine versäubert. Dann kann beim Waschen innen auch nichts ausfransen.

Schon ist Dein selbstgenähtes Kissen mit Hotelverschluss fertig. Am besten nochmal schön bügeln, damit es auch richtig professionell aussieht. Jetzt nur noch Dein Kisseninlay reinstecken, darauf achten, dass die Ecken schön ausgefüllt sind und ab auf die Couch damit.

Ich hoffe, Du hälst am Ende ein tolles Nähergebnis in den Händen. Wenn Du Fragen hast, melde Dich gerne bei uns. Und denke daran, smilla hat alles, was Du zum Nähen brauchst. Wir haben einen Onlineshop und es gibt einen Laden in Berlin, wo Du uns gerne besuchen darfst. Wir freuen uns auf Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.